"Barbarossas" Airedale Terrier 

                            der Familienhund


"BARBAROSSAS" M- Wurf

(Die ältesten Einträge stehen unten auf der Seite)

Beim Anklicken vergrößert sich das Bild.


 

3. Woche 02.11. bis 08.11.2020

 

Wir sind umgezogen und haben viel Platz


Kea säugt


und putzt

und wehe, Kea ist nicht da! Huiiii, die Wölfe heulen! 

Ich kann Dich sehen!

 

 

Ich probiere mal, ob es schon schmeckt!

 

Bei Kea schmeckt es besser!

In der Kiste ist was los!

Kuscheln mit Mama Kea ist so schön

Kea hält alle Welpen sauber

So ganz gut können wir noch nicht sehen!

Bei Mama Kea

Auf dem Arm schläft es sich auch gut


Der "Resttrinker"

Die M's sind nun schon groß geworden und damit das Gesäuge beim Milchtritt nicht verletzt wird, müssen die Krallen öfters geschnitten werden.


 

Die Übergangsphase (3. Lebenswoche)

In der dritten Lebenswoche verändert sich die Welpenentwicklung spürbar: Nicht nur die Augen öffnen sich, auch das Hörvermögen entwickelt sich nun deutlich. Keine Frage, dass das Interesse an der Umwelt deutlich steigt. Der Welpe reagiert auf Geräusche und blickt sich immer öfter neugierig um. Da die Beinchen zunehmend besser funktionieren, kann jetzt die große weite Welt der Wurfkiste ergründet werden. Seine Geschwisterchen benötigt er jetzt kaum noch, um die eigene Körperwärme zu regulieren. Auch das Absetzten von Kot und Urin kann nun so langsam selbstständig durchgeführt werden


2. Woche 26.10. bis 01.11.2020


Wie man sieht: Die Welpen sind kräftig gewachsen!


Amica und Frau Lila

Amica schleicht sich in die Wurfkiste und Kea erlaubt es.


Einzel - Kuscheln : Frau Rot

Herr Orange

Frau Grün


Frau Rosa hält besonders still.

Damit wir Mama Kea nicht beim Milchtritt das Gesäuge verletzen, werden immer wieder unsere Krallen geschnitten.


Frau Rosa kuschelt danach mit Mama Kea

Wenn unsere Wurfkiste gesäubert und neu ausgelegt wird, müssen wir in diese Wanne. Doch das ist so langweilig. 

Erst schaut, wie beim Kasperltheater, ein Kopf raus, dann zwei.

Hunger haben wir immer!

Fast alle haben das Gewicht von 1kg erreicht, können stehen und versuchen torkelnd zu laufen.

Heute, 1.11.2020, war ein großer aufregender Tag: wir sind ins Wohnzimmer mit der Wurfkiste umgezogen. Die Möbel sind raus, dafür wurde für uns ein grooooßer Laufstall aufgebaut. Darin können wir bald richtig spielen.

Kea genießt jetzt den vielen Platz und wird bald außerhalb der Wurfkiste säugen.

 

1. Woche 20.10. bis 25.10.2020

Die gute Hundemama Kea

Mit Kea schmusen ist wichtig

Abgefallen -satt

Zufriedene Welpen

Hier schmeckt's

Wer schaut denn da zwischen Kea's Beinen durch?

Herr Blau ist noch hungrig

Tägliches Wiegen - Frau Rot wiegt 570 gr

 Ein "Welpenhaufen"!


Frau Rot

Frau Grün

Herr Orange

Herr Blau

Herr Gelb

Herr Weiß

Frau Lila

Frau Rosa

Die ersten beiden Wochen im Leben eines Welpen 

Direkt nach der Geburt sind die Augen und Ohren des Welpen noch geschlossen. Auch sein Geruchssinn ist zunächst nur schwach entwickelt. Die Augen und die Ohren öffnen sich bei Welpen erst nach ungefähr 10 bis 14 Tagen. Bis die kleinen Vierbeiner richtig sehen und hören können, dauert es dann allerdings nochmal einige Tage. 

Die erste Zeit verbringt ein Welpe ausschließlich in der Nähe seiner Mutter und seiner Geschwister. Er lässt sich putzen, trinkt Milch und schläft. Davon abgesehen geschieht in der ersten Lebenswoche des Welpen nicht viel. 

E-Mail
Anruf