"Barbarossas" Airedale Terrier 

                            der Familienhund

BARBAROSSAS" L- Wurf

Beim Anklicken vergrößert sich das Bild

Wir sind 1 Jahr alt!


Wir , Leopold, Leni, Ludwig, Lord Blue und Lorenz Oskar sind heute am 3. Juli 2020 ein Jahr alt.

So sehen wir jetzt aus und unsere Herrschaften haben etwas über unser erstes Lebensjahr geschrieben. Lasst Euch überraschen!


 Herzlichen Glückwunsch meinen Wuzzeles!

Bedanken möchte ich mich bei den Familien von Leopold, Leni, Ludwig, Lord Blue und Lorenz Oskar, die sie liebevoll gepflegt, beschäftigt und versorgt haben.





Einen besonderen Gruß und herzlichen Glückwunsch von Eurer MamaAmica und Eurer großen Schwester Kea !



 


Leopold

Vor einem Jahr war unsere Familie in tiefer Trauer, über den viel zu frühen Tod unseres geliebten Airedale Rüden, „Gustav“.

Ich, die über drei Monate alles versucht hatte sein Leben zu retten, war so unendlich traurig, dass ich sehr große Angst hatte mich wieder auf einen Hund einzulassen. 

 Gott sei Dank, habe ich mich getraut. Denn es hat nicht lange gedauert und unser kleiner Leopold, hat sich nicht nur in unserem Zuhause breit gemacht, sondern auch in unseren Herzen. 

 Leopold ist ein richtiger Airedale. Ich bezeichne Ihn gerne als die Sportversion seines Vorgängers. 

 In der Hundeschule ist er sehr gelehrig, das heißt jedoch nicht, dass er jedes Kommando immer sofort umsetzt, da wird mal gerne hinterfragt: “Warum jetzt eigentlich“? Terrier halt!

Auto fahren über längere Strecken, sind gar kein Problem. Schließlich ist sein Friseur 180 km entfernt. 

Auch im Restaurant benimmt er sich hervorragend. Okay, manchmal braucht er ganz schön viel Platz.

Den Garten hat er anfänglich etwas umgestaltet, jetzt scheint er zufrieden, denn er hat aufgehört.

Zuhause ist er extrem angenehm und ausgeglichen. Besuch ist immer herzlich Willkommen. 

Im Umgang mit anderen Hunden ist er recht wild, jedoch niemals böse!!!! 

Aktuell hat er das weibliche Geschlecht bemerkt....wie soll ich es sagen: "Ein Gentleman ist er nicht !!!"

 Wir lieben unseren Leopold über alles und sind sehr glücklich solch einen tollen und wunderschönen Hund zu haben.

Danke, liebe Heide, dass Du uns einen Deiner kleinen Schätze anvertraut hast.

 Herzlichst Jutta und Familie

 

 



Leni

Aufregung, Nervosität und Anspannung begleitet von enormer Vorfreude über dieses unglaublich süße Fellbündel, dass in Zukunft zu uns gehört... so war der Tag als Leni am 10.09. zu uns kam....

Ich weiß garnicht wer aufgeregter war Leni oder wir vier?! 

Sie ist nicht nur unser Hund, sondern ein Mitglied dieser Familie mit eigenem Kopf und Charakter. Klar, wir haben uns auch manches mal geärgert, aber viel viel öfter lachen wir und genießen jede Stunde mit ihr! Ich hoffe sie wird uns sehr sehr lange begleiten!!!!“ 

Autofahren war eine große Herausforderung für Hund und Halter...😉... ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, dass wir mal entspannt eine Besorgung machen, ganz zu schweigen von langen Autofahrten an die Nordsee... Leni verschaffte ihrem Unwohlsein im Auto lautstark Gehör... bellend und jaulend war jeder Kilometer eine Qual für alle und wenn’s dann mal still wurde war klar, dass die sich übergeben hatte... 
Auch die Box im Auto war nicht sonderlich geliebt und so nutze Leni jede Gelegenheit, die ich die Box nicht richtig verschlossenen hatte, um auszubüxen....
Lustigerweise hat Leni nun verstanden, dass Autofahren viele tolle Ziele hat und sie fährt entspannt mit, so dass ich keinerlei Bedenken habe vor der Fahrt an die Nordsee in ein paar Wochen...

 LG Sandrine 



Ludwig

Liebe Heide, 

zum 1. Geburtstag unseres Ludwigs anbei ein kleiner Bericht:

Ludwig, meist Ludo genannt, lebt seit fast 10 Monaten bei uns und wir sind sehr froh, ihn zu haben!

Er ist ein sehr fröhlicher Hund, der einen immer freudig und mit einem Grinsen begrüßt. Die Küche ist einer seiner Lieblingsorte, aber auch frisch gewaschene und aufgehängte Wäsche machen ihm großen Spaß. 

Wenn Ludo aber etwas nicht möchte, braucht es ab und an viel Überredungskunst… 😉

Andere Hunde findet er klasse, ist aber manchmal etwas zu übermütig und deren Besitzer nervös. Dabei möchte er tatsächlich nur spielen 😊 Es wird aber immer besser und Ludo etwas vorsichtiger. 

Die größte Freude aber hat er daran, Neues zu lernen und so gehen wir fast jeden Sonntag zum Training der Junghunde in die Hundeschule, in dem es immer etwas Spannendes zu entdecken gibt. 

Gerade lernen wir, Fährten zu folgen, was Ludo spitzenmäßig macht. 

Katrin und Familie










Lord Blue

Blue hat sich zu einem großen überaus freundlichen Airedale entwickelt. Er ist kinderlieb und liebt das Toben mit anderen Hunden. Als Balljunkie der zu jeder Zeit zu Späßen und Streichen aufgelegt ist bereitet er uns viel Freude.

In unserem Büro ist er als „Mitglied“ voll integriert und weiß genau wo er Obst und Nüsse mopsen kann.

Dieser Schelm ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken.

 😊 Wir sind auch superstolz auf das Prachtexemplar, Roland pflegt ihn sehr und ich halte mich mit der Ernährung genauestens an deine Vorgaben . Aber vor allen Dingen sind wir froh, dass er gesund ist.   

Unser Goldstück 😍

Heidrun und Roland



Lorenz Oskar

Seid gegrüßt liebe Geschwister, 

ich bin euer Jüngster: klug und übermütig!
Wir nehmen an den Hundekonferenzen nicht teil, weil wir nicht die Mittel haben und Frauchen nicht so viel Schlechtes von mir erzählen will. 

Mit 3 Monaten begann ich bereits die Wohnung „aufzuräumen“. Brillen, Schuhe, Fernbedienungen, Salben, neue Bücher etc. Alles was ich fand wurde zerfleddert. Am meisten gefiel es mir, das Toilettenpapier wie Luftschlangen durch die Wohnung zu ziehen. Löcher im Garten zu buddeln und die Wände anzuknabbern gehörte zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, wenn ich gerade mal nicht unter Aufsicht war. Mein Kumpel Aron (Airedale Terrier, 9 Jahre) schüttelt nur noch mit dem Kopf über mein Gehabe. 

Aber ich habe auch meine guten Seiten! 

Ich bin sehr lernfähig, auch wenn es manchmal anders aussieht (ich kann ein störrischer Bock sein)! Springen und beißen versuche ich zu reduzieren. Aussehen tue ich ganz gut, wenn nicht der Ringel-Schweineschwanz wäre. 

Abends, und nach getaner Arbeit schmuse ich gerne mal mit Frauchen. 

Nun seid alle lieb gegrüßt und macht keinen Unfug. Es grüßt mit kräftigen Gebellen 

Euer Oskar (auch „Chaot“ genannt) 

Übrigens noch ein Tipp von mir: Dinge, die ihr nicht klaut und nicht mehr zerbeißt, sondern möglichst unversehrt den Herrschaften  zeigen und  bringen. Bei dem Befehl: „AUS – tausche“ gebe ich meine Beute ab und bekomme ein Leckerchen! Ist das nicht klug? 

Das Beste kommt noch:

Ich war mit meiner Freundin Susanne unterwegs:
Es war nicht so gutes Wetter und ich hatte etwas schmutzige Pfoten. Da bin ich einer hübschen Golden Retriever-Hündin gefolgt. Und als das Mädel in den nagelneuen Tesla gesprungen ist (sie in den Kofferraum) bin ich ihr quer durch die offene Fahrertüre quer über alle Ledersitze gefolgt! Das war ein Spaß. Meine Freundin fand das gar nicht so lustig und sie hat noch lange mit dem Fahrer gesprochen. Da saß ich aber ganz brav darneben! 

Birgit, Michael und Oskar 


E-Mail
Anruf